Startseite

Bauen und Stabilisieren Mailen Drucken

Woher haben die hohlen Bambushalme eigentlich ihre Stabilität? Welches Material dämpft Schwingungen am besten und was haben Knochen Bäumen voraus? Sie sind sich nicht sicher?
Stabile Balken - Bauen und Stabilisieren
Welcher Balken ist stabiler? Die zwei probieren es aus. Sie ziehen an den Waagen.
[Download]

Dann sollten Sie auf jeden Fall im Bereich „Bauen und Stabilisieren“ einen Zwischenstopp einlegen. Bemerken Sie schon am ausgestellten Bambushalm, was ihn dem Wind trotzen lässt? Nein, dann drücken Sie doch einmal das Bambusnodium zusammen. Sie merken sicher schnell, dass das ein Ding der Unmöglichkeit ist.

Die quer gespannten Seile geben dem Holzring Halt – Querverbindungen schaffen Stabilität, wie beim Bambus die einzelnen Knoten im Halm.

Dass Bäume gute Lehrmeister in Sachen Stabilität sind hat Prof. Dr. Claus Mattheck herausgefunden. Sie lagern dort Material an, wo die Belastung am größten ist, zum Beispiel am Ansatz ihrer Äste am Stamm.

Wo wenig Spannung herrscht, wird wenig Material eingesetzt. Knochen haben Bäumen etwas voraus. Sie nutzen zwar ein Prinzip, das dem des Baumes sehr ähnlich ist, gehen aber noch einen Schritt weiter: An wenig belasteten Stellen wird Material abgebaut und an anderen stärker belasteten Stellen aufgebaut.

So genannte Fresszellen tragen da Material ab, wo es ungenutzt ist. Diese Erkenntnis ist inzwischen in Computerprogramme eingeflossen mit denen Bauteile optimiert werden. Probieren Sie bei uns aus, welcher Balken stabiler ist. Ziehen Sie dazu an den beiden Waagen und vergleichen Sie.

Nach oben | Kontakt | Wegbeschreibung | Impressum